Credit Default Swaps in der Vermögensverwaltung

Credit Default Swaps (CDS) gelten in der Öffentlichkeit immer noch als suspekte Finanzinstrumente. Ein negatives Image erhielten die Kreditderivate nicht zuletzt durch eine Aussage Warren Buffets aus dem Jahr 2003.

Buffet meinte damals, es handle sich um finanzielle Massenvernichtungswaffen. Seitdem ist viel Zeit vergangen und die Märkte und Instrumente veränderten sich enorm – weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit. Können CDS also inzwischen eine konstruktive Rolle spielen in der Vermögensverwaltung für unschuldige Mandanten?

Die Veranstaltung

Das Webinar Credit Default Swaps in der Vermögensverwaltung vom 20. Juli 2017 bot einen tieferen Einblick in den möglichen Einsatz von Credit Default Swaps in der Vermögensverwaltung. Es wurde präsentiert von Dr. Jochen Felsenheimer. Dr. Jochen Felsenheimer ist Geschäftsführer der XAIA Investment GmbH und ein ausgewiesener Experte im Bereich Credit und Credit Default Swaps.

Weitere Informationen

Zusammen mit Dr. Martin Zeitler, Geschäftsführer der DWPT Deutsche Wertpapiertreuhand GmbH, entstand im Kontext des FinCampus-Webinars der Artikel Bedeutung von CDS-Strukturen in der Vermögensverwaltung. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

Weiterlesen:


Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.